GILAVEN! SING!


Dokumentarfilm,  Deutschland,  2004
85 Min, DV, Farbe
Premiere: Internationales Filmfestival Karlovy Vary, 2004


Ein Jahr „on the road“ mit Ida Kelarová. Sie ist immer unterwegs: die temperamentvolle Musikerin, halb Roma, halb Tschechin, gibt in Prag Workshops, kümmert sich um die Belange der Roma in Tschechien und der Slowakei und veranstaltet jährlich auf der Burg Svojanov ein großes Gypsy Celebration Festival. Ihre Lebensphilosophie ist so einfach wie ansteckend: Kunst ist, sich zu öffnen, Kraft in Musik zu verwandeln und die Trauer herauszulassen.

Das Porträt der Ida Kelarová ist ein mitreißender Dokumentarfilm mit viel Musik und voll er Hoffnung. Der Film entstand, als Ida Kelarová über ein Jahr lang von Regisseur Stephan Settele, dem Kameramann Peter Zach und der in Deutschland lebenden tschechischen Produzentin Jana Cisar sensibel begleitet wurde.


Mit: Ida Kelarová, Desiderius Dužba, Marie Dužbová, Denisa Havrl’ová, Bohumil Havrl’a, Romano Rat u.a.

Ida singend mit Kindern

Mit Musik von: Ida Kelarová, Desiderius Dužba mit Romano Rat, Bratøi Oráèkovi, Klíncovci, Terne Chave, Choir Apsora


Stab

Buch & Regie & Schnitt: Stephan Settele
Kamera: Peter Zach
Ton: Stepan Müller
Produktion: Jana Cisar Filmproduktion
Co-Produktion: 3sat, MDR, MDM


Medien


Unterstützt durch

Advertisements